logobild2bild3bild4bild1
behandlungsspektrum
Sportphysiotherapie
fuss
wirbel
miniskus
miniskus
miniskus
miniskus
Sportphysiotherapie

Die Sportphysiotherapie stellt eine besondere Form der Physiotherapie dar. Der Weg geht dabei von der Rehabilitation bis zum sportspezifischen Training, sodass der Patient seine Sportart auf gleichem bzw. auf einem besseren Level wieder ausüben kann.

Ziel der Sportphysiotherapie:
Unter Berücksichtigung der einzelnen Wundheilungsphasen der geschädigten Strukturen, werden alle sportmotorischen Grundeigenschaften wie Kraft, Ausdauer, Koordination und Schnelligkeit geschult. Allem voran steht in der Sportphysiotherapie, so wie auch in der klassischen Physiotherapie, eine umfassende Befunderhebung, die aus einem ausführlichem Anamnesegespräch und einer genauen physischen Untersuchung besteht. Im Zuge dessen, wird die sportspezifische Belastung genau analysiert und unter Berücksichtigung dieser gemeinsam mit dem Patienten mögliche Ziele definiert.

Das Ziel in der Sportphysiotherapie ist dabei nicht nur den Zustand der Schmerzfreiheit zu erlangen, sondern auch die Belastbarkeit der verletzten Strukturen auf Niveau der jeweiligen Sportart und dem jeweiligen Leistungsstandes des Patienten anzugleichen.